Ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest

Liebe Gemeinde,

 

das neue Kirchenjahr hat bereits begonnen, die ersten Adventkalendertüren sind geöffnet. Es ist unübersehbar nur noch wenige Tage und das Warten für die Kinder hat ein Ende: Es ist Weihnachten. Ist es nicht jedes Jahr eine Freude, das Leuchten in den Kinderaugen zu sehen? Es sind nicht nur die großen Geschenke die sie in den Händen halten, sondern auch die Freude darüber, wenn Großeltern und große Geschwister zu Besuch kommen und die ganze Familie an einem Tisch beisammen ist und gemeinsam gesungen, gespielt oder vielleicht ein Schneemann gebaut wird. Das Wichtige am Fest ist doch gemeinsam miteinander Zeit zu verbringen. Das sind auch die Erinnerungen die uns noch Jahre später freudig zurückschauen lassen. Es ist dabei ganz egal ob der Gesang besonders schön war, oder ob mal Ton danebenging, gemeinsam klingt es doch schöner. So wollen wir dankbar zurückschauen auf die gemeinsamen Tage, ob in der kleinen oder großen Familie, mit Freunden oder Verwandten, zu Hause oder in der Gemeinschaft mit den anderen Gläubigen. Jeder ist wichtig, denn nur gemeinsam wird alles zu dem schönen Fest, dass uns lange in Erinnerung bleibt.

Dankbar können wir zurückschauen, denn trotz aller Widrigkeiten und Beschränkungen, konnten wir schöne Feste feiern, wie die mehrfach verschobenen Firmungen, die Erstkommunionen, die Kar- und Ostertag, die Taufen und Trauungen in der Pfarrei und auch das 150jährige Jubiläum in Kamenz. Danken möchten wir allen, die diese großen Feiern aber auch jeden einzelnen Gottesdienst zu dem werden ließ, was sie waren, Feste für die Gemeinde. Nur durch jeden noch so kleinen Dienst der vielen fleißigen, großen und kleinen Hände konnten die Heiligen Messen zu einem Lobpreis für Gott werden. Nicht vergessen werden sollen auch die, die im Verborgenen ihre Arbeiten verrichtet haben.

Herzliches Vergelt´s Gott! Ein Dank gilt auch allen, die im Gebet unsere Arbeit begleiten, die uns bei der Finanzierung unserer Projekte, Feste und Gemeindearbeit unterstützt haben.    DANKE